Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Brüder-Grimm-Schule in Sennestadt

 

Die Gemeinschaftsgrundschule Brüder-Grimm ist eine von drei Grundschulen im Bielefelder Stadtteil Sennestadt. Sie wurde 1968 gegründet und wird heute als Offene Ganztagsgrundschule geführt.

 

Im Schuljahr 2016/2017 besuchen 232 Schüler und Schülerinnen die zwei- bis dreizügige Schule. Sie verfügt insgesamt über zwei großzügige Frei- und Spielflächen inmitten einer sehr weitläufigen Grünanlage. Besonders der integrierte Abenteuerspielplatz lädt die Kinder in den Pausen zu Spiel, Spaß und Bewegung ein.

 

Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern

 

Die Brüder-Grimm-Schule hat in jeder Hinsicht einen optimalen Standpunkt innerhalb der Sennestadt. So ist der Stadtkern zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichbar, das Hallenbad in knapp 15 Minuten, Bushaltestellen gibt es in unmittelbarer Nähe und auch das Waldgebiet liegt nur ein paar Straßen entfernt.

schulobst_nrw_logo_300

 

Seit dem Schuljahr 2014/2015 sind wir Teilnehmer des Schulobstprogramms.

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________

 

12 gute Gründe für unsere Schule:

 

  • Stärkung der Persönlichkeit und individuelle Förderung durch besondere Angebote (Förderbänder, Sportförderunterricht, Mathe-Knobel, Sozialtraining,…)
  • Kleine Klassen
  • Mitgestaltung des Schullebens durch ein Kinderparlament
  • aktive Bewegungsangebote auf einem weitläufigem Schulgelände
  • jährliche Höhepunkte in Form von Schulfesten, Projektwochen und kulturellen Projekten, Schulsingen, Verleihung des Sozialpreises
  • umfassendes Betreuungsangebot in ansprechenden OGS-Räumen, gebundener Ganztag
  • Teilnahme am Schulobstprogramm – Gesunde Ernährung durch die tägliche Portion Obst und Gemüse
  • Förderschwerpunk Lesen (in Form von Förderangeboten, Lesestunden bei Leseeltern, die Lesereise als Kooperationsprojekt mit den Sennestädter Kindergärten…)
  • PC-Schulung im eigenen Computerraum
  • regelmäßige Trainingstage  zu den Themen:  Methoden, Kommunikation, Teamarbeit und selbstständigem Lernen
  • Teilnahme am „JEKISS"-Projekt (Jedem Kind seine Stimme)
  • Teilnahme am "MucksMäuschen-Projekt" für eine leise Schule

 

             Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

 

 

 

 

 

 


 

 

Nächste Veranstaltungen

 

24. April 2018

3. Jahrgang
Vera Mathe

 

24. April 2018

Klasse 4b Ausflug zur Oetkerwelt

 

Alle Termine anzeigen

 


 

Schulleben

 

06.02.2018

Das Niekamp-Puppentheater in der Schule

Jack and the beanstalk

Im Rahmen des kulturellen Projekts kam das Niekamp Puppentheater in die Schule. In zwei Vorstellungen wurde das zweisprachige Stück "Jack and the beanstalk" gezeigt.

In dem bekannten Märchen von Joseph Jacobs soll Jack die Kuh Milky White verkaufen. Ein Fremder bietet ihm statt Geld allerdings fünf geheimnisvolle Bohnen an, die über Nacht in den Himmel wachsen. Der neugierige Jack klettert daran empor und landet bei Riesen und erlebt dort ein spannendes Abenteuer.


 

weiterlesen...

02.02.2018

Sozialpreisvergabe

Am Freitag wurden in einem feierlichen Rahmen wieder die Sozialpreise vergeben.

Kinder, die besonders nett oder hilfsbreit oder sich in ihrem Sozialverhalten gebessert haben, bekommen eine Brüder-Grimm-Tasse. Die Klasse bestimmt, welches Mädchen und welcher Junge der Klasse den Preis bekommt.

 

Die diesjährigen Gewinner/innen sind:

1a: Maya und Nino

1b: Liana und Linus

2a: Brooklynn und Batuhan

2b: Isabell und Leon

3a: Laura und Rashid

3b: Carola und Henrik

3c: Liya und Serdar

4a: Camilla und Cidan

4b: Emily und Philipp

4c: Loreen und Mikael

 

Herzlichen Glückwunsch!

 

Klicken zum Vergrößern

 

weiterlesen...

23.01.2018

Tag der Handschrift

 

 

 

Klicken zum Vergrößern

Bericht in der NW vom 23. Januar 2018

 

weiterlesen...

08.12.2017

Die 4b besucht das Frieda-Nadig-Haus

Unser Besuch im Frieda-Nadig-Haus
Am Freitag, den 08.12.2017 ist unsere Klasse, die Klasse 4b, ins Altenheim gegangen.
Als wir dort ankamen, bat uns die Frau am Empfang, in den Keller zu gehen.
Wir konnten dort unsere Jacken ausziehen und auf eine Garderobe hängen. Danach sollten wir in den Gymnastikraum gehen. Wir wussten allerdings nicht, wo der Gymnastikraum ist! Ich habe einfache eine Frau nach dem Weg gefragt.
Im Gymnastikraum saßen auch schon einige Senioren in Rollstühlen oder mit Gehhilfen. Es waren insgesamt 13 Frauen und 3 Männer da. Auch Frau Kaases Vater war da.
Wir wollten den Senioren etwas vorführen. Als alle Zuschauer da waren, begannen wir mit unseren Vorführungen.
Zuerst haben wir zwei Lieder vorgesungen: „Zeit für Ruhe“ und „Dicke rote Kerzen“.
Danach haben Lisa und Philipp „Jingle Bells“ auf der Gitarre und auf der Geige gespielt. Als nächstes hat Katharina „Schneeflöckchen“ auf dem Klavier gespielt.
Das war schön!
Schließlich haben wir noch unser Lied „Die Weihnachtsmäuse“ aufgeführt. Unsere Verkleidungen für das Lied hatten wir natürlich dabei! Alle fanden es toll und die Senioren gaben tüchtig geklatscht. Nach unserer Aufführung kam noch Jona an die Reihe. Er hat auf dem Klavier „River flows in you“ gespielt. Es war einfach großartig!
Nun haben wir mit den Senioren noch sechs Lieder gemeinsam gesungen. Das war schön! Doch dann mussten wir wieder zurück in die Schule.
Wir fanden, das war ein richtig toller Ausflug in das Frieda-Nadig-Haus. Und die Senioren haben sich sehr über unseren Besuch gefreut.


Diesen Text hat Lilia Marie aus der Klasse 4b geschrieben.

 

Klicken zum Vergrößern

weiterlesen...

 

Neuigkeiten der letzten 12 Monate:

    pasted-2014-07-12-12-20-211.gifpasted-2014-07-12-12-20-211.gif