Aktuelle Informationen

 

24. Juni 2022

 

Liebe Eltern,

am Mittwoch beginnt um 8 Uhr wieder die Schule. Es wäre schön, wenn alle Kinder vorher zuhause einen Corona-Schnelltest machen, damit alle mit einem guten Gefühl ins neue Schuljahr starten können. Vielen Dank.

 

Ministerium für
Schule und Bildung
des Landes Nordrhein-Westfalen
Die Ministerin
Ministerium für Schule und Bildung NRW, 40190 Düsseldorf


An die
Eltern und Erziehungsberechtigten
aller Schülerinnen und Schüler
2022


Corona-Maßnahmen in Schulen ab dem 10. August 2022

 

Liebe Eltern,
liebe Erziehungsberechtigte,
heute wende ich mich an Sie, um Sie frühzeitig über die Corona-Maßnahmen
in den nordrhein-westfälischen Schulen ab dem 10. August 2022 zu
informieren.
Die aktuelle Pandemiesituation zeichnet sich zwar durch hohe Infektionszahlen
aus, aber die Zahl schwerer und insbesondere intensivmedizinisch zu
behandelnder Erkrankungsfälle bleibt weiterhin stabil auf einem geringen
Niveau. Hinzu kommt, dass die Immunisierung in der Bevölkerung - und damit
auch unter Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften - durch Impfungen
und bereits durchgemachte Infektionen deutlich zugenommen hat. Dies
ermöglicht derzeit ein öffentliches Leben ohne größere Einschränkungen bzw.
weitgehende Schutzmaßnahmen. Der Eigenverantwortung der Menschen und
ihren Erfahrungen im Umgang mit dem Virus kommt in dieser Phase der
Pandemie eine zentrale Bedeutung zu. Dies gilt gleichermaßen für das Leben
im Alltag wie auch in der Schule.
Klar ist, dass eine Infektion mit den aktuell dominanten Virusvarianten zu
Symptomen führen kann, die eine Teilnahme am Unterricht für einige Tage
unmöglich machen. Dies unterscheidet COVID-19 zwar nicht von anderen
Erkrankungen, kann aber bei gleichzeitiger Betroffenheit einer Vielzahl von
Schülerinnen und Schülern sowie Lehrkräften für den Unterrichtsbetrieb eine
besondere Belastung bedeuten.

Vor diesem Hintergrund empfiehlt es sich, auch eigenverantwortlich weiterhin auf bewährte Infektionsschutzmaßnahmen zurückzugreifen und auf diese Weise dazu beizutragen, dass die gesundheitlichen Risiken durch die Corona- Pandemie in den Schulen weiterhin möglichst gering bleiben. So tritt auch in der Schule ein eigenverantwortlicher Umgang mit dem Virus stärker in den Vordergrund und wird durch die Schulen aktiv unterstützt: Abstände sollten da eingehalten werden, wo dies sinnvoll möglich ist. Regelmäßiges Händewaschen sowie das freiwillige Tragen einer Maske werden empfohlen. Das regelmäßige Lüften der Klassenräume wird beibehalten.
Bei der neuen Teststrategie wird das Ziel einer anlassbezogenen Testung im häuslichen Umfeld verfolgt. Dies bedeutet, dass ich Sie als Eltern darum bitte, Ihr Kind im Verdachtsfall - d.h. bei Vorliegen der typischen COVID-19- Symptome wie beispielsweise Husten, Schnupfen, Halsschmerzen, Geruchs- /Geschmacksverlust, erhöhte Temperatur - vor Antritt des Schulweges selbst zu testen und gegebenenfalls zuhause zu behalten.
Die hierfür benötigten Antigenselbsttests werden vom Land zur Verfügung gestellt. Das Verfahren sieht vor, dass die Schülerinnen und Schüler das Testmaterial über die Schule erhalten und dies bei Bedarf im häuslichen Umfeld im Zuge einer freiwilligen Testung anwenden. Am ersten Unterrichtstag besteht die Möglichkeit, sich in der Schule selbst zu testen.
Sollte sich bei einem Kind in der Schule aufgrund offenkundiger Symptome einer Atemwegsinfektion ein begründeter Verdacht auf eine mögliche Corona- Infektion ergeben, wird die zuständige Lehrkraft oder Betreuungsperson die Schülerin bzw. den Schüler darum bitten, eine anlassbezogene Testung mit einem Antigenselbsttest vorzunehmen. Auf den Test kann in der Regel dann verzichtet werden, wenn eine Bestätigung der Erziehungsberechtigten vorliegt, dass ein Test mit negativem Ergebnis am selben Tag vor dem Schulbesuch zuhause bereits durchgeführt wurde.
Eltern wird somit die Möglichkeit eröffnet, grundsätzlich eine Testung ihrer Kinder in der Schule auch bei Symptomen zu vermeiden, wenn sie die Schule über die vor dem Schulbeginn zuhause durchgeführte Testung und das negative Testerqebnis formlos unterrichten. In diesen Fällen erfolgt nur bei einer offenkundigen deutlichen Verstärkung der Symptome im Tagesverlauf eine erneute Testung in der Schule.


Liebe Eltern!
Bei der weiteren Bekämpfung der Corona-Pandemie in der Schule baue ich auf die von Vertrauen geprägte Zusammenarbeit zwischen Ihnen und den übrigen Beteiligten an Schule. Ich bin mir sicher, dass wir die Pandemie in Schulen eindämmen sowie nach und nach zurückdrängen können, wenn jeder für sich und andere Verantwortung übernimmt. Wie dies geht, wissen wir alle. Jetzt kommt es darauf an, dies mit Augenmaß und Verstand auch umzusetzen. Uns alle eint das Ziel, die Schulen als Lern- und Begegnungsort offen zu halten.
Ich wünsche Ihnen und Ihren Kindern einen guten und gesunden Schulstart in das Schuljahr 2022/2023.
Mit freundlichen Grüßen

 

Dorothee Feller

 

 

08.08.2022


Liebe Eltern,
 
die Schulsozialarbeiterin Frau Böger (Vertretung von Frau Pahl) hat in dieser Woche folgende Sprechzeiten:


Donnerstag, 11.08.2022: 13.30 Uhr - 15.00 Uhr

Telefonisch ist Frau Böger unter 0170-2377508 zu erreichen.
E-Mail: sarah-kim.boeger@rege-mbh.de






 

13.06.2022

 

Schulkramkiste

Die Schulkramkiste im Sennestadthaus (Lindemannplatz 3) bietet Schulmateralien für bedürftige Grundschulkinder.

Für Kinder, die im August 2022 eingeschult werden, öffnet die Schulkramkiste am 22. Juni 2022 die Tore.

Kinder, die ab August 2022 die 2., 3. oder 4. Klasse besuchen, können am 09.08.2022 (letzter Ferientag!) zur Schulkramkiste kommen.

Bitte denken Sie daran, einen entsprechenden Berechtigungsnachweis mitzubringen.

 

 

 

28.01.2022

 

Klicken zum Vergrößern

 

Hier finden Sie das Plakat noch in weiteren Sprachen (englisch, türkisch, rumänisch, bulgarisch, arabisch und russisch)

 

 Plakat_Haertefallfonds_Alle_Kinder_essen_mit_in_7_Sprachen.pdf

 

 

 


 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

16.11.2021

Informationen zu Quarantäneregelungen

 

Klicken zum Vergrößern

 

 

 

 

Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Brüder-Grimm-Schule in Sennestadt

 

Die Gemeinschaftsgrundschule Brüder-Grimm ist eine von drei Grundschulen im Bielefelder Stadtteil Sennestadt. Sie wurde 1968 gegründet und wird heute als Offene Ganztagsgrundschule geführt.

 

Im Schuljahr 2021/2022 besuchen 260 Schüler und Schülerinnen die fast dreizügige Schule. Sie verfügt insgesamt über zwei großzügige Frei- und Spielflächen inmitten einer sehr weitläufigen Grünanlage. Besonders der integrierte Abenteuerspielplatz lädt die Kinder in den Pausen zu Spiel, Spaß und Bewegung ein.

 

Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern

 

Die Brüder-Grimm-Schule hat in jeder Hinsicht einen optimalen Standpunkt innerhalb der Sennestadt. So ist der Stadtkern zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichbar, das Hallenbad in knapp 15 Minuten, Bushaltestellen gibt es in unmittelbarer Nähe und auch das Waldgebiet liegt nur ein paar Straßen entfernt.

schulobst_nrw_logo_300

 

 

 

 

 

Seit dem Schuljahr 2014/2015 sind wir Teilnehmer des Schulobstprogramms.

 

 

 

Seit Sommer 2019 sind wir offizielle Partnerschule des DSC Arminia Bielefeld

DSC_Arminia_Bielefeld_-_Logo_RGB-1-offiziell.PNG

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________

 

12 gute Gründe für unsere Schule:

 

  • Stärkung der Persönlichkeit und individuelle Förderung durch besondere Angebote (Förderbänder, Forderbänder, Sportförderunterricht, Mathe-Knobel, Begabtenföredrung, Sozialtraining,…)
  • Mitgestaltung des Schullebens durch ein Kinderparlament
  • aktive Bewegungsangebote auf einem weitläufigem Schulgelände
  • jährliche Höhepunkte in Form von Schulfesten, Projektwochen und kulturellen Projekten, Schulsingen, Verleihung des Sozialpreises
  • umfassendes Betreuungsangebot in ansprechenden OGS-Räumen, gebundener Ganztag
  • Teilnahme am Schulobstprogramm – Gesunde Ernährung durch die tägliche Portion Obst und Gemüse
  • Förderschwerpunk Lesen (in Form von Förderangeboten, Lesestunden bei Leseeltern, die Lesereise als Kooperationsprojekt mit den Sennestädter Kindergärten…)
  • PC-Schulung im eigenen Computerraum
  • regelmäßige Trainingstage  zu den Themen:  Methoden, Kommunikation, Teamarbeit und selbstständigem Lernen
  • Teilnahme am „JEKISS"-Projekt (Jedem Kind seine Stimme)
  • Teilnahme am "MucksMäuschen-Projekt" für eine leise Schule

 

             Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

___________________________________________________________________________

Datenschutzerklärung zum Download:  Datenschutzerklaerung.pdf

 

 

 

 


 

 

Nächste Veranstaltungen

 

27. Juni - 9. August 2022

Sommerferien

 

10. August 2022

1. Schultag für Jahrgang 2 - 4

 

Alle Termine anzeigen

 


 

Schulleben

 

08.06.2022

Elterncafé

Am 7.Juni fand nach langer Coronapause endlich wieder ein ElterncaféKlicken zum Vergrößern statt.


Bei Kaffee, Kuchen und Keksen wurden in gemütlicher Atmosphäre sommerliche Windlichter gebastelt.


Alle hatten dabei viel Spaß und sind zufrieden mit einer schönen Deko für die Sommerzeit nach Hause gegangen.

 

weiterlesen...

03.06.2022

Pink-Shirt-Day 2022

Pink-Shirt-Day
Am Donnerstag, den 13. Juni 2022, war unsere Brüder-Grimm-Schule ganz in pink getaucht und setzte ein deutliches Zeichen- Wir machen uns auch in diesem Jahr erneut stark gegen Mobbing und feierten den Pink Shirt Day!
Als Zeichen für Solidarität, Toleranz und ein respektvolles Miteinander tragen Kinder, Lehrkräfte und OGS-Mitarbeiter/innen ein pinkes Oberteil, pinkes Bändchen, sowie einen Button.
Für die Kinder gab es kleine Mitmach-Aktionen auf dem Schulhof, die für ein solidarisches Gemeinschaftsgefühl sorgen.

Hintergrund: 2007 kam in Kanada ein Schüler in einem pinkfarbenen T-Shirt zu Schule und wurde deshalb ausgelacht. Am folgenden Tag kamen mehrere Mitschüler:innen und Lehrkräfte ebenfalls in pinker Kleidung zur Schule, um ein Zeichen gegen Mobbing und Ausgrenzung zu setzen.

 

 

 

Heute war der Pink Shirt Day. Das ist ein Fest gegen Mobbing. An diesem Tag zieht man pinkfarbene Sachen an.
Es gab auf dem Schulhof mehrere Aktionen. Ich war bei der Armbandstation und der Kreidestation. Bei der Kreidestation konnten wir Sachen gegen Mobbing aufschreiben oder malen. Es gab auch noch eine Fotoaktion. An einer anderen Station konnten wir eine Hand mit Fingerfarbe auf ein großes Tuch drucken. Es waren insgesamt 230 Leute auf dem Schulhof. Es gab auch ein Buttons-Stand. Die Buttons konnten wir an die Jacken machen. Es hat großen Spaß gemacht!
Mobbing war noch nie eine Lösung!
Wir sind gegen Mobbing!
David, 4b
 
 
Pink Shirt Day
Ich habe heute Morgen zu Hause vergessen, dass heute der Pink Shirt Day in der Brüder-Grimm-Schule ist. Im Bus hat mich ein Junge daran erinnert. Der Junge hatte das schöne Herz von Frau Strate an seine Jacke geheftet. In der Schule waren viele Kinder und Lehrerinnen mit pinkfarbenen Sachen angezogen.
In der Pause gab es auf dem Schulhof fünf Stationen:
Die Armbandstation, die Handabdruckstation, die Fotostation, die Buttons-Station und die Kreidestation.
Bei der Armbandstation habe ich mir ungefähr 5 Armbänder geholt. Bei der Handabdruckstation habe ich nur zugeguckt. Einen Abdruck habe ich nicht gemacht. Frau Meißner und Frau Krögel haben viele Fotos gemacht.

Micha, 4b
 
 
 
Pink Shirt Day
Heute war bei uns in der Brüder-Grimm-Schule ein besonderer Tag
Namens Pink shirt day. An diesem Tag soll man sich pink anziehen.
Das ist ein Tag, an dem wir zeigen können, dass wir gegen Mobbing sind. Auf dem Schulhof gab es viele Stationen. Es gab eine Handabdruckstation. Da konnten wir unsere Hand bemalen lassen und dann auf ein Plakat drucken. Frau Meißner und Frau Krögel haben Fotos gemacht. Das was quasi die Fotostation. Wir haben wirklich viele pinke Sachen gesehen. Frau Linnenberg hat das alles für uns organisiert.
Ich habe mit Ole zusammen fast alle Stationen gemacht. Oles Bruder Jan hat an der Kreidestation einen Spongebob gemalt. Wenn ich ehrlich bin, sah der sehr schön aus. Alle Stationen waren toll, doch am meisten hat mir die Button-Station gefallen.
Pink shirt day
gegen Mobbing
BGS 2022

Der Pink shirt day hat mir viel Spaß gemacht!
 
Killian, 4b
 
Pink Shirt Day
Am Anfang war ich bei der Armbandstation. Dort habe ich ein pinkfarbenes Armband bekommen. Ich bin danach mit meiner Freundin zur Handabdruckstation gegangen. Frau Ziese hat meine Hand pink gefärbt und ich habe dann die Hand auf das Plakat gedruckt und meinen Namen darunter geschrieben. Wir haben uns natürlich auch einen Button geholt. Den Button durften wir dann an unsere Jacken hängen. Auf dem Button steht:
Pink shirt day
gegen Mobbing
BGS 2022

Frau Meißner hat uns dann gefragt, ob sie ein Foto von uns machen darf. Natürlich durfte sie das. Wir haben dann noch ein wenig auf dem Schulhof gespielt.
 
Pink Shirt Day
Wir haben heute in der Schule schon früh gefrühstückt. Dann sind nämlich alle Kinder und Erwachsenen auf den Schulhof gegangen.
Ich habe bei der Button-Station angefangen. Dort waren Frau Steinsiek und Frau Thießen. Danach bin ich zur Handabdruck-Station gegangen. Frau Ziese hat auf meine Hand Fingerfarbe gemalt. Ich habe meine Hand dann auf das Plakat gedruckt und meinen Namen dazu geschrieben. An der Kreidestation habe ich dann ein Peace Zeichen gemalt. Als letztes habe mit Selina und Lama ein Foto gemacht.

Hla, 4b

 

weiterlesen...

18.05.2022

Musikvideo der 4c

 4c.mov

 

Im Rahmen des Musikunterrichts experimentierte die Klasse 4c mit der Greenscreen Leinwand.
Die Kinder erstellten hiermit ein Musikvideo, um zu verdeutlichen, wie schön es ist, endlich wieder gemeinsam in der Schule sein zu können.
Viel Spaß!

weiterlesen...

06.05.2022

Dankeschön

Heute wurden alle Kinder und Erwachsenen der Brüder-Grimm-Schule überrascht: Jede/r bekam ein selbstgehäkeltes Herz geschenkt! Alle haben sich sehr über die gelungene Überraschung gefreut. Vielen Dank!

Klicken zum Vergrößern

 

 

weiterlesen...

 

Neuigkeiten der letzten 12 Monate:

    pasted-2014-07-12-12-20-211.gifpasted-2014-07-12-12-20-211.gif