Herzlich Willkommen auf der Homepage

der Brüder-Grimm-Schule in Sennestadt

 

Die Gemeinschaftsgrundschule Brüder-Grimm ist eine von drei Grundschulen im Bielefelder Stadtteil Sennestadt. Sie wurde 1968 gegründet und wird heute als Offene Ganztagsgrundschule geführt.

 

Im Schuljahr 2018/2019 besuchen 225 Schüler und Schülerinnen die zwei- bis dreizügige Schule. Sie verfügt insgesamt über zwei großzügige Frei- und Spielflächen inmitten einer sehr weitläufigen Grünanlage. Besonders der integrierte Abenteuerspielplatz lädt die Kinder in den Pausen zu Spiel, Spaß und Bewegung ein.

 

Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern Klicken zum Vergrößern

 

Die Brüder-Grimm-Schule hat in jeder Hinsicht einen optimalen Standpunkt innerhalb der Sennestadt. So ist der Stadtkern zu Fuß in ca. 20 Minuten erreichbar, das Hallenbad in knapp 15 Minuten, Bushaltestellen gibt es in unmittelbarer Nähe und auch das Waldgebiet liegt nur ein paar Straßen entfernt.

schulobst_nrw_logo_300

 

 

 

 

 

Seit dem Schuljahr 2014/2015 sind wir Teilnehmer des Schulobstprogramms.

 

 

 

 

 

 

 

_____________________________________________________________________________

 

12 gute Gründe für unsere Schule:

 

  • Stärkung der Persönlichkeit und individuelle Förderung durch besondere Angebote (Förderbänder, Sportförderunterricht, Mathe-Knobel, Sozialtraining,…)
  • Kleine Klassen
  • Mitgestaltung des Schullebens durch ein Kinderparlament
  • aktive Bewegungsangebote auf einem weitläufigem Schulgelände
  • jährliche Höhepunkte in Form von Schulfesten, Projektwochen und kulturellen Projekten, Schulsingen, Verleihung des Sozialpreises
  • umfassendes Betreuungsangebot in ansprechenden OGS-Räumen, gebundener Ganztag
  • Teilnahme am Schulobstprogramm – Gesunde Ernährung durch die tägliche Portion Obst und Gemüse
  • Förderschwerpunk Lesen (in Form von Förderangeboten, Lesestunden bei Leseeltern, die Lesereise als Kooperationsprojekt mit den Sennestädter Kindergärten…)
  • PC-Schulung im eigenen Computerraum
  • regelmäßige Trainingstage  zu den Themen:  Methoden, Kommunikation, Teamarbeit und selbstständigem Lernen
  • Teilnahme am „JEKISS"-Projekt (Jedem Kind seine Stimme)
  • Teilnahme am "MucksMäuschen-Projekt" für eine leise Schule

 

             Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

___________________________________________________________________________

Datenschutzerklärung zum Download:  Datenschutzerklaerung.pdf

 

 

 

 


 

 

Nächste Veranstaltungen

 

26. November 2018

Klassensprecherkonferenz

 

29. November 2018

Info-Elternabend Weiterführende Schulen

 

Alle Termine anzeigen

 


 

Schulleben

 

29.10.2018

Laternen basteln

Am 9. November geht es für die ersten und zweiten Schuljahre der Brüder-Grimm-Schule zum Laternenumzug. Erinnert wird wie in jedem Jahr Anfang November an die Legende des Heiligen St. Martin und an die Bedeutsamkeit des Teilens und des Helfens. Gefeiert wird stimmungsvoll mit Liedern und natürlich den selbst gebastelten Laternen. Die Eulenklasse hat dazu im Kunstunterricht und mit Unterstützung von OGS-Mitarbeiterinnen eifrig Eulenlaternen gebastelt. Die Froschklasse hat Froschlaternen gebastelt und hatte dabei tatkräftige Unterstützung ihrer Paten aus der 4a.

Nun warten die Laternen auf ihren Einsatz, die Kinder können es kaum abwarten, mit den leuchtenden Laternen durch die Dunkelheit zu wandern.

Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

 

weiterlesen...

01.10.2018

Klassenfahrt nach Mardorf/Steinhuder Meer

Montag

Stefan, der Busfahrer, hat die Koffer in den Bus geladen. Der Bus ist um 9:20 Uhr von der Schule abgefahren. Die Fahrt hat 1,5 Stunden gedauert. Wir haben draußen gewartet, bis wir in die Zimmer durften. Dann haben wir die Betten bezogen und die Koffer ausgepackt. Zum Mittagessen gab es Nudeln mit Bolognesesoße. Es war Mittagsruhe und wir durften leise in den Zimmern spielen. Nachmittags haben wir einen Spaziergang nach Mardorf gemacht. Zum Abendessen gab es Salat und Brot. Nach dem Abendessen haben wir Tagebuch geschrieben.

Mia und Leonie,

 

Wir sind in den Bus gestiegen. Dann sind wir um 9.20 Uhr losgefahren.Wir haben das Kaiser-Wilhelm-Denkmal gesehen und haben darüber geredet. Dann sind wir an der Jugendherberge angekommen. Wir sind in unsere Zimmer gegangen und haben die Kissen und Decken bezogen. Wir sind dann mit der 4b zum Mittagessen gegangen. Es gab Nudeln mit Bolognesesoße. Dann sind wir in unsere Zimmer gegangen und haben gelesen oder gespielt. Dann sind wir in Mardorf spazieren gegangen. Es war schön, wir sind nämlich eine Runde gegangen. Danach sind wir zum Abendessen gegangen. Es gab ein Buffet und es war lecker. Danach haben wir in unserem Tagebuch geschrieben.

Alina, Alika und Fayz-Razak

 

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

 

Klicken zum Vergrößern

 

Klicken zum Vergrößern

 

Dienstag

Daria hatte Geburtstag. Dann mussten wir frühstücken gehen. Nach dem Frühstück wurde die Zimmerkontrolle gemacht. Im Gemeinschaftsraum wurde uns dann ein Spiel namens Chaosspiel erklärt. Es ist sehr lustig. Die Gruppen wurden gelost. Danach haben wir gespielt. Wir mussten Karten suchen und Aufgaben lösen. Dann gab es Mittag, es war lecker. Dann mussten wir in der Mittagsruhe auf unseren Zimmern bleiben. Nachmittags konnten wir verschiedene Stationen machen: Freundschaftsbänder knüpfen, Volleyball spielen oder Jonglage. Danach gab es Abendessen. Es gab Brot mit Aufschnitt. Man durfte sich selber aussuchen. Nachdem Abendessen mussten wir duschen. Dann ging es wieder in den Gemeinschaftsraum. Wir haben Tagebuch geschrieben und danach gespielt (Gruppenspiele oder Kartenspiele).

Gina und Laura

 

Zuerst starteten wir den Tag mit einem leckeren Frühstück. An diesem Tag hatte Daria Geburtstag und aus diesem Grund hatte sie einen geschmückten Platz. Es gab die zweite Zimmerkontrolle nach dem Frühstück. Danach spielten wir draußen das Chaosspiel!!! Das war cool, denn die Karten waren gut versteckt. Dann nach dem Mittagessen war Mittagsruhe. Zum MIttagessen gab es Königsberger Klopse und zum Nachtisch gab es Birnenkompott mit Schokosoße. Am Nachmittag gab es viele Angebote, die man machen konnte, wie z.B. Freundschaftsbänder knüpfen, Volleyball spielen oder Jonglage. Nach dem Abendessen mussten wir duschen und dann im Gemeinschaftsraum Tagebuch schreiben. Heute wurde in einem anderen Zimmer aus "Das magische Baumhaus: Im Tal der Dinosaurier" vorgelesen.

Leon

 

Klicken zum Vergrößern

 

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Mittwoch

Wir haben als erstes gefrühstückt. Dann wurde die Zimmerkontrolle gemacht. Wir fuhren mit einem Boot nach Wilhelmstein. Danach aßen wir in Steinhude Pommes und gingen zum Spielplatz. Wir gingen zum Insektenmuseum. Es war dort sehr warm. Etwas später durften wir dort etwas kaufen. Rashid kaufte einen Skorpionanhänger. Danach fuhren wirmit dem Boot zur Jugendherberge zurück. Rashid, Max, Sammy und Leon saßen ganz vorne und wurden ganz nass! Bei der Jugendherberge konnten wir spielen. Wir haben Abendgegessen und es war megaultralecker! Leider mussten wir danach Tagebuch schreiben. Wir haben danach eine Nachtwanderung gemacht.

Rashid und Max

 

Wir sind aufgewacht und haben uns angezogen. Dann haben wir gefrühstückt. Dann kamen Frau Thießen, Frau Schild und Frau Fuchs und dann sind wir mit dem Boot nach Steinhude gefahren. Wir haben Pommes gegessen und sind danach zum Spielplatz gegangen. Wir waren im Schmetterlingsmuseum. Danach sind wir wieder zum Spielplatz gegangen.

Zur Jugendherberge sind wir wieder mit dem Boot gefahren. Wir haben Abend gegessen. Draußen haben wir Volleyball gespielt. Wir waren in der Nacht rausgegangen. Heute hat Frau Thießen vorgelesen. Danach haben wir geschlafen.

Hamsa und Dominik

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Klicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

Donnerstag

Wir haben gut geschlafen. Dann haben wir gefrühstückt. Danach sind wir zum Dinopark abgefahren. Dort haben wir eine Rallye bekommen. Viele waren früh mit der Rallye fertig. Dann sind wir in Shop einkaufen gegangen. Später haben wir Eis gegessen. Danach sind wir zurückgefahren. Wir haben gespielt und zu Abend gegessen. Irgendwann danach war die Siegerehrung der Zimmer und von der Rallye.
Lucy und Arthur


Am Donnerstag sind wir um 7:00 Uhr aufgestanden. Dnach haben wir zusammen gefrühstückt. Nach dem Frühstück haben wir Lehrerinnen die Zimmerkontrolle gemacht.Dann haben wir uns für den Dinopark fertig gemacht. Dann sind wir abgefahren, wir waren 30 Minuten unterwegs. Wir sind angekommen und an der Tür stand ein Zigarettosaurus. Wir haben einen Rallyebogen bekommen. Wir haben unseren Rallyebogen ausgefüllt und sind zu unserem Treffpunkt gegangen und haben auf dem Spielplatz gespielt.Wir haben Fossilien ausgegraben und sind in den Shop gegangen. Dann haben wir unsere Sachen gepackt und sind zurückgefahren. Dann gab es Abendessen. Danach haben wir Tagebuch geschrieben und haben die Siegerehrung gefeiert.
Dennis, Sammy und Daria.


Klicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

 

Freitag

 

Rückfahrt zur Schule.

weiterlesen...

14.09.2018

4a gewinnt 50€

Die Klasse nahm im vergangenen Schuljahr an einer Studie zur Wahrnehmung von Emotionen der Fakultät für Psychologie und Sportwissenschaft der Uni Bielefeld teil. Dabei mussten die Kinder einen Fragebogen ausfüllen. Unter allen teilnehmenden Klassen wurden 4 x 50 Euro verlost.

Die Affenbande freut sich über die 50€ für die Klassenkasse!

 

weiterlesen...

25.06.2018

Grimmstündchen

Grimmstündchen
Einmal im Monat findet seit diesem Schulhalbjahr in unserer Schule das „Grimmstündchen“ statt. Beim „Grimmstündchen“ haben einzelne Schüler, Gruppen oder ganze Klassen die Möglichkeit etwas vor der in der Aula versammelten Schule vorzutragen. Der Phantasie der Vorträge sind dabei keine Grenzen gesetzt. Vorgetragen werden können z.B. Lieder, Gedichte, instrumentale Stücke, Sketche, Tänze, akrobatische oder sportliche Einlagen oder auch anderes.
Bislang war jedes „Grimmstündchen“ ein voller Erfolg und wir sind gespannt auf das kommende „Grimmstündchen“ am 5. Juli um 9.00 Uhr.
Schön ist auch, dass dieses „Grimstündchen“ dazu beiträgt, das unser Gemeinschaftsgefühl in der Schule gestärkt wird und Zuschauer wie auch die Vortragenden davon in vielerlei Hinsicht provitieren. Klicken zum VergrößernKlicken zum Vergrößern

 

weiterlesen...

 

Neuigkeiten der letzten 12 Monate:

    pasted-2014-07-12-12-20-211.gifpasted-2014-07-12-12-20-211.gif