Das Konzept der OGS

 

Die OGS will durch ihre Arbeit einen Beitrag zur Entlastung der Familien leisten, deshalb kann es sich hier nur um ein offenes Konzept handeln, in dem die Bedürfnisse von Eltern und Kindern immer wieder erhoben, gemeinsam diskutiert und nach pädagogischen Grundsätzen aufgenommen werden.

 

Leben in der Schule, eine breite qualifizierte Förderung und Vermittlung von Werten sollen sich im Tagesablauf wiederspiegeln; dies mit Bezug darauf, dass wir uns als eine Schule verstehen, die durch individuelle Hilfen Grundlagen für gemeinsames Lernen schafft. Jedes Kind soll nach seinen Fähigkeiten gefordert und gefördert werden. Besondere Schwerpunkte der Arbeit liegen dabei im musisch-gestalterischen Bereich und in der Bewegungsförderung.

 

Besonders unter den Aspekten:

 

  • Erziehung zur Selbstständigkeit
  • selbstmotiviertes Lernen
  • Übernahme eigener Verantwortung

 

sollen die Kinder durch qualifizierte Unterstützung ihre Schule und ihre unmittelbare Umwelt als Möglichkeit aktiver Lebensgestaltung wahrnehmen und gestalten lernen. Die Brüder-Grimm-Schule sieht einen pädagogischen Schwerpunkt im gemeinsamen Leben und Gestalten des Tages. Dies schließt das verbindliche gemeinsame Mittagessen und die Erledigung der Hausaufgaben ebenso ein wie weitere zusammen gestaltete Lern- und Freizeit.